Was ist eigentlich Personal Branding?

20. August 2021

Personal Branding gehört zum Marketing, speziell zum Branding. Es ist eine Methode, dich als Architekt in den Mittelpunkt der Strategie und Vermarktung deines Unternehmens zu setzen. Nicht deine Produkte.

Du betreibst Personal Branding jeden Tag, indem du mit anderen Menschen interagierst. Die Summe an Erfahrungen, die andere Leute mit dir,dDeinem Produkt und deinem Unternehmen machen, verursachen ein Bauchgefühl. Das sorgt dafür, dass du als Personenmarke wahrgenommen wirst. Jeder Berührungspunkt beeinflusst Markenerlebnis und Markenbewusstsein der Menschen. Die Frage, die sich hier stellt, ist folgende: Nimmst du an dem Prozess und der Gestaltung teil? Oder überlässt du alles dem Zufall und riskierst es, eine Personenmarke zu sein, für die sich keiner interessiert? 

Personal Branding Strategie vs. Produktmarketing


Willst du, dass die Leute ein geiles Bauchgefühl haben, wenn sie sich mit dir, Deinem Produkt und Business beschäftigen? Dann brauchst du eine Personal Branding Strategie. Um Personal Branding verständlicher zu machen, hier ein Beispiel:

Klassisches Produktmarketing funktioniert von außen nach innen. Man analysiert den Markt und legt ein Label über das Produkt, damit es sich optimal vermarktet. 

Personal Branding oder personenbezogenes Marketing funktioniert von innen nach außen. Was macht dich von innen aus? Was ist deine Motivation, deine Ziele? Welche Vision hast Du und was für Werte? Lege fest, wer deine Zielgruppe ist, für wen du eine Personenmarke sein willst. Platziere alle Maßnahmen mit dem Ziel, dein authentisches Selbst zu transportieren.  Im Produktmarketing platziert man das Produkt und die Marke so, dass sie gut in den Markt passt. Man inszeniert etwas. Personenbezogenes Marketing setzt dich und alles was dich ausmacht so in Szene, dass es deine Zielgruppe anspricht. 

Wie wird man eine starke Personenmarke als Architekt?

Du willst mehr solcher Artikel lesen?

Trag dich hier zu unserem Newsletter ein, um eine Marke zu erschaffen,
die deine Traumkunden anziehen wird

Eine starke Personenmarke sein


Als starke Personenmarke musst Du eine klare Botschaft haben. Die Inhalte, die Du nach außen vermittelst, müssen in irgendeiner Form relevant sein und einen Mehrwert bieten.  Neben Deinen fachlichen Kompetenzen, die eine Rollen spielen, musst Du  wissen, wer Du bist und wie Du Dich präsentieren willst.  Hab keine Angst davor, einen individuellen Stil zu entwickeln. Du bist schräg und exzentrisch, na und? Das ist cool und lässt sich vermarkten. 

Personal Branding ≠ Influencer 


Eine Personal Brand zu sein, bedeutet entgegen der weitläufigen Meinung nicht unmittelbar, dass Du ein Influencer oder eine Influencerin bist. Es ist wie mit den Fingern und den Daumen. Alle Daumen sind Finger, doch nicht alle Finger sind Daumen. Es sind alle Influencer Personenmarken, doch nicht alle Personenmarken sind Influencer. Leuchtet ein, oder? 

Zusammenfassung:


Personal Branding ist alles, was Dich als Mensch ausmacht. Du bist der Nabel Deiner Unternehmenswelt, was Du denkst und wie Du Dich darstellst ist, was Dich als Marke ausmacht. Mit der optimalen Strategie kannst Du Dich für Deine Zielgruppe sichtbar machen und vermitteln, dass es bei Dir ein gutes Bauchgefühl abzuholen gibt. 

Du willst wissen, wie du...

Weitere Artikel

„Architektinnen, Architekten und ihre Marken“ ist der Podcast mit und für Architekten, die aus der Vergleichbarkeit mit ihrer Konkurrenz herauskommen möchten.

Schaffe eine Marke, die deine Traumkunden anzieht

In unserem Newsletter erhältst du regelmäßig Mails, durch die du eine Marke aufbauen wirst, die unabhängig von Wettbewerben und Empfehlungen ist, sodass du planbares Einkommen erhältst.